Offener Brief an alle Mitglieder des TuS Pewsum e.V.

Liebe Mitglieder,

der TuS Pewsum e.V. von 1863 bietet als Breitensportverein eine Vielzahl von Sportmöglichkeiten für Jung und Alt an. Sei es, um gesund zu werden oder zu bleiben, um sportliche Leistungen zu verbessern und sich mit anderen zu messen oder um die Geselligkeit und das Miteinander innerhalb des Vereins erleben zu können. Die Angebote werden sehr gut angenommen.

So weit, so gut.

Allerdings mussten wir vom Vorstand leider feststellen, dass in den letzten Jahren die Bereitschaft unserer Mitglieder, ehrenamtliche Arbeit für den Verein zu übernehmen, stark rückläufig ist. Viele Veranstaltungen können aufgrund mangelnder Unterstützung durch ehrenamtliche Helfern nicht durchgeführt werden. Folglich gehen uns dringend benötigte Ein-nahmen verloren, darüber hinaus schwindet auch das Gemeinschaftsgefühl im Verein.

Wir benötigen dringend Unterstützung durch zusätzliche Helfer. Es besteht ansonsten die Gefahr, dass die jetzt in einer Funktion tätigen Mitglieder überfordert werden und die Lust an der Vereinsarbeit verlieren. Sie stehen den Sparten und damit den Mitgliedern nicht mehr zur Verfügung und ein qualifiziertes Training ist dann eventuell nicht mehr möglich.


Deshalb nun unsere Fragen an Euch:

Wer steht dem TuS Pewsum bei Veranstaltungen zur Seite?

Wer hat Lust, in einem Festausschuss mitzuwirken?

Wer möchte in einer Funktion, auch im Vorstand, Verantwortung im Verein übernehmen?
 

Wenn ja, dann meldet Euch bitte per Mail unter: helfer@tus-pewsum.de. Teilt uns dabei mit, ob Ihr permanent in einer Funktion oder auf Abruf bei Veranstaltungen für den Verein arbeiten möchtet. Vielleicht melden sich sogar Gruppen oder Teams, die sich vorstellen könnten, für bestimmte Veranstaltungen gemeinsam tätig zu werden. Alle Meldungen sind selbstverständlich unverbindlich.

Nachfolgend bereits eine konkrete Anfrage:

Die Ortsvorsteherin, Frau Sonja Heyen, möchte in diesem Jahr mit Unterstützung der Vereine in Pewsum die Maifeier auf dem Marktplatz wieder stattfinden lassen. Eine Mitarbeit des TuS Pewsum möchten wir aber nur zusagen, wenn sich eine ausreichende Zahl von Mitgliedern zur Mithilfe bereit erklärt. Diese Zusagen sollten aber weitestgehend verbindlich sein. Bitte meldet Euch auch hier unter: helfer@tus-pewsum.de.

Wir denken, dass die Tradition des Maibaumaufstellens auf dem Marktplatz unbedingt wieder aufleben muss, allein schon wegen der Kinder. Helft bitte mit.

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen.

Vielen Dank im Voraus.


TuS Pewsum e.V. von 1863
– Der Vorstand

gez. Reiner Hoogestraat


       

Neujahrsempfang des TuS

Am 10.02.2019 fand der Neujahrsempfang des TuS Pewsum im Sportheim des Vereins statt. Viele Mitglieder und Gäste folgten der Einladung des Vorstands, unter ihnen auch Frank Baumann, Bürgermeister der Gemeinde Krummhörn.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden auch die Sportabzeichen des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) für die abgelegten Leistungen 2018 verliehen. Aus den Händen von Detlef Hillers erhielten die Sportlerinnen und Sportler Urkunden und Abzeichen. Insgesamt wurden 85 Sportabzeichen abgelegt, hauptsächlich von Kindern und Jugendlichen.   

Das Bild zeigt die Sportlerinnen und Sportler nach der Verleihung.

Die Neujahrsansprache hielt Reiner Hoogestraat, stellv. Vorsitzender des Vereins. Die Hauptinhalte der Rede waren:

  • Fehlende Bereitschaft vieler Mitglieder, sich im Verein zu engagieren. Insbesondere wurde der Mangel an Helfern bei Veranstaltungen des TuS und die Konsequenzen daraus dargelegt, als Beispiel wurde die Maifeier 2019 genannt.
  • Große Probleme bei der Besetzung von Vorstandsposten und anderen Funktionen, z.B. Spartenleiter Fußball und Leitung des Sportheims.
  • Notwendigkeit der Kostenreduzierung in allen Bereichen des Vereins. Gespräche mit den Spartenleitern / Spartenleiterinnen wurden angekündigt.
  • Dringlichkeit des Baus der neuen Sportanlage am Bunten Weg für alle Kinder in der Krumm-hörn, ob nun im Schul- oder Vereinssport.

Es war eine harmonische Veranstaltung mit regem Gedanken- und Meinungsaustausch. Martin Gornig sorgte für eine tolle Bewirtung der Anwesenden.

Pewsumer Kinderleichtathleten starten beim Nikolaussportfest in Borssum

Hochmotiviert zeigten sich unsere jungen Leichtathleten beim 18. Nikolaussportfest in Borssum. Bei diesem spielerisch gestaltetem Sportfest geht es nicht wie sonst um erzielte Weiten oder Zeiten. Hier steht die Punktejagd in den Disziplinen Stand- und Zonenweitsprung, Ballwurf und einem kleinen Hindernislauf im Vordergrund. Unsere Athleten waren mit viel Spaß und Begeisterung bei der Sache. Der Veranstalter BW Borssum freute sich über einen neuen Teilnehmerrekord. Mit 186 Kindern waren 70 Kinder mehr am Start wie im Vorjahr. Da wunderte man sich nicht, dass es beim abschließenden Staffellauf richtig laut wurde. Insgesamt 39 Staffeln, davon stellten unsere Athleten 5 Staffeln, wurden von ihren Vereinskameraden und Eltern lauthals angefeuert. Belohnt wurde die Punktejagd am Ende mit einer Urkunde und einem großen Schokoladennikolaus. Zum Abschluss gab es wieder das beliebte Luftpolsterfeuerwerk und dann wurde es noch einmal ganz dunkel in der Halle: auf dem Boden leuchteten viele bunte Leuchtstäbe, die von den Kindern aufgenommen und hochgeworfen wurden. Das gab einen phantastischen Anblick, der sowohl Kinder und Eltern verzauberte. Es war wie immer eine gelungene Veranstaltung.

weibl. E-Jgd. Handballturnier

Heute war unser Turnier in Marienhafe. Da wir z.Zt. in der E-Jgd. nur 6 Mädchen sind, haben 3 Mädchen aus der F-Jgd.  ausgeholfen. An dem Turnier nahmen 5 Mannschaften teil, eine Mannschaft kam sogar von Norderney. Leider wurde dann noch eine Spielerin von uns kurzfristig krank, so dass wir nur eine Auswechselspielerin hatten.

Wir hatten 4 Spiele, ein Spiel dauerte 20 min. Von den 4 Spielen haben wir 2 verloren und 2 gewonnen, wobei das letzte Spiel unfair war, denn dort hatten 2 Mädchen aus der D-Jgd. ausgeholfen. Platzierungen gab es keine. Wir haben ein Torverhältnis von 25:17. Unsere Mädels haben alles gegeben, super gekämpft und hatten vorallem viel Spaß.

Handball, weibl. F-Jugend, Turnier in Aurich

Die weibliche F-Jugend des TuS – Pewsum hat am Wochenende, 10. November, am Kreisklassenturnier des OHV Aurich teilgenommen. An dem Turnier nahmen insgesamt 6 gemischte Mädchen + Jungen – Mannschaften teil.

v. li nach re obere Reihe: Marie Hillers, Maren Plumeyer, Sophie Hillers. mittlere Reihe: Feemke Dannemann, Naira Gracanin, Eiba Gerdes, Armina Gracanin untere Reihe: Lilly Henning

Es war toll anzusehen, dass unsere Mannschaft seit dem letzten Turnier im April große Fortschritte gemacht hat. Besonders den Eltern ist dies beim Zuschauen aufgefallen, sie waren hellauf begeistert. Der Spielfluss war schon recht flüssig. Alle Kinder hatten viel Spaß, es gab geprellte Nasen und Schürfwunden, trotzdem haben alle ihr Bestes gegeben. Am Ende hatten sie ein Torverhältnis von 14:6 und waren die zweitbeste Mannschaft des Turnieres.