Tamara Richter belegte den 2. Platz im Kugelstoßen bei den Ostfriesischen Hallenmeisterschaften

Tamara, Eike, Fynn Ole, Nikita, Sarah, Marie, Anna, Sophie haben in ihren Lieblingsdisziplinen an den Ostfriesischen Meisterschaften teilgenommen

Die Ostfriesischen Hallenmeisterschaften bescherten dem TuS in diesem Jahr nur einen Podestplatz mit Tamara Richter. Die mit drei gültigen Versuchen auf sehr gute 7,22 m kam.

Die 10 jährigen, die das erste Mal bei diesem Wettkampf teilnehmen konnten, mussten sich bei diesem Wettkampf vor allem an die Atmosphäre und auch an die vielen Zuschauer in der engen Halle gewöhnen. Gerade bei den Sprints ist es ungewohnt, wenn man direkt an der Wand laufen muss. Sie waren aber nicht die einzigen die mit ihrer Nervosität zu kämpfen hatten. Fynn Ole Müller hatte sich beim Hochsprung mehr ausgerechnet. Er landete mit guten 1,20 m auf dem vierten Platz. Organisatorisch  lief, auch nicht alles, so wie man es von dem routinierten Team der Borssumer Leichtathletikabteilung gewohnt ist. Leidtragender war unter anderem Eike Hinrichs dessen Hochsprung Wettkampf von 16.00 Uhr auf 11.00 Uhr verlegt wurde, ohne dass die Pewsumer Trainer informiert wurde. Als er in die Halle kam, war der Wettkampf bereits beendet.  Als erster Trainingshöhepunkt für die Disziplinen Hochsprung, Kugel und Sprint war es aber auf jeden Fall lohnend teilzunehmen.