TuS-Schwimmer erreichten 32 Podestplätze / OZ vom 08.11.2018

Die Schwimmer des TuS Pewsum nahmen am Sonntag am 46. Internationalen Schwimmwettkampf in Papenburg teil. Mit zwölf Aktiven, den zwei Kampfrichtern Daniela Groenewold und Thomas Westermann sowie mit Betreuer Jochen Risto hatten sich die Krummhörner mit dem Vereinsbus und einem PKW auf den Weg gemacht. Trotz großer Enge und Hitze im Bad fuhren die Ostfriesen gute bis sehr gute Ergebnisse ein. Besonders über die längeren Strecken wurden gute Zeiten geschwommen. Viele neue Bestzeiten wurden erreicht. Bei 55 Starts landeten die Schwimmer 32-mal auf dem Treppchen. Bild: Privat

Vordere Plätze und persönliche Bestzeiten / OZ vom 24.01.2018

Schwimmen Starter des TuS Pewsum überzeugten beim Bremen-Cup

Bremen/Pewsum – Die Schwimmabteilung des TuS Pewsum nahm nun erstmals am Bremen-Cup im Unibad teil. Das Schwimmbecken hat zehn Bahnen, die jeweils 50 Meter lang sind. Für die Krummhörner war dies sehr ungewohnt, weil sie in ihrem Bad nur über drei Bahnen verfügen, die knapp 17 Meter lang sind. Insgesamt gab es rund 1400 Starts, von denen 85 auf den TuS fielen.

Zwar stöhnten die vielen TuS-Sportler, die von Petra und Jochen Risto betreut wurden, nach dem Einschwimmen noch über die Länge der Bahnen, im Wettkampf wussten sie dann aber zu überzeigen. So sprangen etliche gute Platzierungen heraus und einige Pewsumer schafften sogar neue persönliche Bestzeiten. Mit Philin Heinle (Jahrgang 2010), der in 2:17,27 Minuten über 100 Meter Rücken erfolgreich war, und Merlin Merks (2004), der in 46,56 Sekunden den Wettbewerb über 50 Meter Rücken gewann, stellte der TuS sogar zwei Sieger.

Als Kampfrichter waren Nils von Schwartzenberg, Claudia Dirks und Sandra Siefkens mitgefahren. Für alle war es ein rundum gelungener Tag, der mit einem Abendessen belohnt wurde.