Öffnungszeit Geschäftsstelle im Vereinsheim: Donnerstags 16:30 - 19:00 | Satzung | Ehrungsordnung | Beitragsordnung

Pewsumer U23 setzte sich durch / OZ vom 02.01.2018

Fussball – Team aus der Ostfrieslandklasse B gewann den Krummhörner Hallencup

Pewsum – Die Zuschauer sollten beim Krummhörner Hallencup ihr Kommen am Sonnabend nicht bereuen. Beim Fußball-Turnier der Leistungsgruppe A setzte sich nach einem überaus spannenden Turnierverlauf in der ausverkauften Pewsumer Sporthalle die U23 des TuS Pewsum (Ostfrieslandklasse B) durch – noch vor der eigenen Bezirksliga-Mannschaft, die nur Vierter wurde. Den Wettbewerb der Leistungsgruppe B hatte am Vorabend die SG SpVgg Upleward II/FC Loquard II/TuS Pewsum IV gewonnen.

Im Feld der höherklassigen Mannschaften traten mit dem TuS Pewsum I, TuS Pewsum U23, WT Loppersum, Spvgg Upleward, FC Loquard, RSV Visquard und den A-Junioren der JFV Krummhörn sieben Mannschaften an. Die A-Junioren sprangen für die Ü32 ein und zeigten eine gute Leistung.

Es wurde im Turniermodus „jeder gegen jeden“ gespielt, sodass am Ende kein Endspiel im klassischen Sinne ausgetragen wurde. Dennoch sollte letztlich Finalstimmung aufkommen.

Am Ende der 21 ausgetragenen Spiele gab es ein enges Tabellenbild. Hier hatten bis zu den letzten Spielen vier Mannschaften immer einen Finger am Pokal. Die Bezirksliga-Mannschaft des TuS war mit zwei Siegen optimal ins Turnier gestartet, ließ dann aber gegen Visquard aus der Ostfrieslandklasse A (1:1), die eigene U23 (1:3) sowie den FC Loquard aus der Ostfrieslandklasse A (2:3) Federn, sodass der abschließende 2:1-Erfolg gegen Upleward nicht mehr für den Turnersieg reichte. Mit zehn Punkten wurde der TuS schließlich nur Vierter. Wie eng es an der Spitze zuging, zeigte die Punktezahl des Siegers: Zwölf Zähler reichten für Platz eins.

Dabei kam es indirekt doch zu einem Endspiel. Denn im 20. der insgesamt 21. Spiele trafen Pewsums U23 und der RSV Visquard mit je elf Zählern in ihrem letzten Duell aufeinander. Das 3:3 reichte Pewsums Reserve wegen des besseren Torverhältnisses für den Turniersieg vor Visquard und Loquard (11 Punkte).

Im Rahmen der Siegerehrung bedankte sich der Sprecher der Krummhörner Sport AG, Willi Schunke, bei allen Beteiligten und dem diesjährigen Gastgeber TSG Grimersum für die gute Organisation. Die Spiele wurden von den beiden Schiedsrichtern Stefan Beer und Bernd Eeten souverän geleitet.